Allianz Geschäftsstelle Dortmund

Hospitation im Vertrieb

  • Do, 12. Nov 2020
Unsere Trainee aus Betrieb berichtet über ihre Erfahrungen im Außendienst!

1.    Stellen Sie sich einmal kurz vor

Ich bin Britta Hillemeyer, 28 Jahre alt und komme gebürtig aus der schönen Kleinstadt Paderborn. Bevor ich bei der Allianz in Hamburg als Trainee im Versicherungsmanagement gestartet bin, habe ich an der Universität Bielefeld Jura studiert und danach mein Rechtsreferendariat am Landgericht Paderborn absolviert. Die dreimonatige Wahlstation des Rechtsreferendariats habe ich letzten Sommer in Hamburg bei Gruner + Jahr abgeleistet und zu dieser Zeit den Entschluss gefasst, dass ich sehr gerne noch einmal für eine längere Zeit in dieser tollen Stadt leben möchte. In meiner Freizeit bin ich gerne mit Freunden unterwegs, lerne neue Orte kennen oder lebe meine Kreativität bei den unterschiedlichsten DIY-Projekten aus.

2.    Was machen Sie bei der Allianz? Wann haben Sie angefangen?

Am 01.04.2020 habe ich mit dem Trainee Programm im Versicherungsmanagement im Innendienst in Hamburg begonnen. Während dieses zweijährigen Programms habe ich die Möglichkeit, verschiedensten Bereiche der Allianz Deutschland AG kennenzulernen. Hospitieren durfte ich bereits in der Fachgruppe „Besondere“ und der Fachgruppe „UCI“, bevor ich jetzt für drei Monate dem Außendienst über die Schulter schauen darf. Ferner stehen u.a. noch die Teilnahme an einer Projektarbeit am Standort in München sowie Hospitation im Bereich Haft-Betrieb inkl. Underwriting und im Maklervertrieb an.

3.    Warum haben Sie sich für dieses Trainee Programm entschieden? Was macht Ihnen dabei am meisten Spaß?

An dem Trainee Programm finde ich besonders spannend, dass man zum einen die Möglichkeit erhält, in viele verschiedene Bereiche zu schauen und dadurch das Unternehmen noch viel besser kennenzulernen. Zum anderen bietet es mir die Chance, mein bereits gesammeltes juristisches Fachwissen im Rahmen der Schadensachbearbeitung anzuwenden, darüber hinaus aber auch viele neue Dinge zu erlernen. Toll finde ich auch die Flexibilität des Programms, denn man kann dieses aktiv mitgestalten.

4.    Beschreiben Sie ihren aktuellen Arbeitsalltag?

Bereits nach den ersten zwei Wochen meiner dreimonatigen Hospitationszeit im Vertrieb, habe ich festgestellt, dass der Arbeitsalltag im Außendienst ein ganz anderer ist als der im Innendienst. Während man im Innendienst lediglich telefonisch mit einzelnen Kunden in Kontakt tritt, besteht im Außendienst ein viel persönlicheres Verhältnis zu den einzelnen Versicherungsnehmern. Zum einen dadurch, dass diese persönlich in der Agentur erscheinen; zum anderen aber auch durch die persönliche Besichtigung von Schäden vor Ort, die bei dem Kunden eingetreten sind. Derzeit lerne ich neben der Schadensanlage im AMIS-Programm vor allem die einzelnen Vertragsbausteine und Tarife zu den verschiedensten Versicherungsprodukten kennen und kann bei kleineren Fällen, wie z.B. der Versicherung einer Fahrzeugflotte mitarbeiten. Für die kommenden Wochen stehen u.a. noch Hospitationen im Rahmen eines Assessment Centers in der Geschäftsstelle in Holzwickede sowie bei einer IHK-Prüfung in Bielefeld an.

5.    In ihrer aktuellen Phase sind Sie im Vertrieb, können Sie sich vorstellen, auf Dauer im Vertrieb zu arbeiten? Wenn ja, warum?

Da ich erst seit knapp zwei Wochen den Vertriebsalltag kennenlerne, kann ich zu dieser Frage abschließend noch gar nichts sagen. Bis jetzt finde ich die Tätigkeit im Vertrieb aber sehr interessant und abwechslungsreich.

6.    Wo sehen Sie sich in 5 Jahren?

Ich freue mich darauf, mich in den nächsten 5 Jahren im Unternehmen fachlich wie auch persönlich weiterentwickeln zu können und mit dem Branchenführer gemeinsam zu wachsen. Der Einstieg über das Trainee Programm bietet mir dabei eine tolle Möglichkeit und ist darauf ausgelegt, nach den zwei Jahren entweder als Spezialist oder im Management tätig zu sein. Derzeit kann ich mir sehr gut vorstellen, später auch einmal verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Managementaufgaben  zu übernehmen und dabei meine Führungskompetenzen auszubauen.

Zurück Alle Stories

Karrierestart im Traineeprogramm