Allianz Geschäftsstelle Erfurt

Das erste Jahr bei der Allianz

  • Do, 5. Dez 2019
Agenturpartnerin Carolin Anhalt berichtet im Interview von ihren Erlebnissen im Arbeitsalltag der ersten zwölf Monate und weshalb sie bei der Allianz zufrieden ist. Lest weiter!

Wie sieht dein bisheriger Werdegang aus und weshalb bist du zur Allianz gewechselt?

Nach meinem Schulabschluss absolvierte ich eine Ausbildung zur Bankkauffrau. Anschließend übernahm mich mein damaliger Arbeitgeber in ein festes Arbeitsverhältnis als Kundenberaterin. Die Arbeit mit den Kunden bereitete mir immer Spaß, jedoch erschien mir die Beratung weniger individuell und der Job bot mir nicht die Flexibilität, die ich mir wünschte. Die Allianz kannte ich bereits, da mein Vater seit vielen Jahren als Generalvertreter im Unternehmen tätig ist.  Um mich weiterzuentwickeln dachte ich über einen Wechsel zur Allianz nach und gemeinsam fielen uns immer mehr Vorteile auf, die es bringen könnte, wenn ich als Agenturpartnerin bei ihm einsteigen würde.

Welche Vorteile meinst du und haben sich diese bewahrheitet?

Absolut! Die Allianz bietet mir die Flexibilität, die ich mir zuvor gewünscht habe. Ich fühle mich in der Gestaltung meines Arbeitsalltages einfach viel freier. Dies liegt natürlich auch an der Selbstständigkeit. In den nächsten Jahren möchte ich mir Zeit für die Familie nehmen können. Durch die Unterstützung meines Vaters und Agenturpartners ist das möglich. Er hat wiederrum die Gewissheit, die Agentur in verantwortungsvolle Hände zu übergeben, wenn er zu gegebener Zeit in den wohlverdienten Ruhestand geht. Darüber hinaus fühle ich mich gut an die Hand genommen. Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle unterstützen mich bei meinen neuen Aufgaben hervorragend!

Das klingt ja super! Aber sicher gab es auch einige Herausforderungen, oder?

Oh ja, die gab es. Im Oktober 2018 startete ich in eine drei-monatige Ausbildung zur Versicherungsfachfrau, welche mit den IHK-Prüfungen in Leipzig im Januar endete. In dieser Zeit habe ich viel gelernt, allerdings wäre es gelogen, wenn ich sagen würde, dass ich das mal eben mit Links gemacht habe – man muss sich wirklich reinhängen. Aber umso stolzer war ich, als ich den Abschluss in der Tasche hatte. Ich habe gerne mit anderen Teilnehmern in Gruppen gelernt – das hat uns zusammen geschweißt und wir hatten viel Spaß! Dennoch war diese Zeit vor allem von Stress geprägt.

Außerdem sind wir in diesem Jahr mit der Agentur umgezogen, da wir mehr Platz benötigten und es ohnehin Zeit für eine Modernisierung war. Einen Umzug zu managen und ohne die entsprechenden Räumlichkeiten das Geschäft auf dem gewohnten zu Niveau halten war auf jeden Fall anspruchsvoll! Aber es hat sich gelohnt – wir fühlen uns sehr wohl in unserem neuen Büro :-) 

Was sollte man deiner Meinung nach für diesen Job mitbringen?

Ich denke, das Wichtigste ist es, Spaß an der Arbeit mit Menschen zu haben. Jeder Kundentermin ist individuell, genauso wie die Geschichte, die jeder Einzelne zu erzählen hat. Man muss aufrichtig daran interessiert sein, um gegebenenfalls auch Bedürfnisse zu wecken, die der Kunde selber noch nicht kennt. Viele Menschen sind sich ja auch gar nicht im Klaren darüber, was sie absichern können. Dies zu erkennen und den Kunden seine Möglichkeiten zu zeigen, sollte unser Ziel sein. 

Wir bedanken uns für das tolle Interview! 

 

Auch du möchtest selbstständig über deinen Arbeitsalltag entscheiden können? Dann bewirb Dich jetzt! Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

Zurück Alle Stories Weiter