Allianz Geschäftsstelle Göttingen

Jennifer Klaus über ihren Berufseinstieg bei der Allianz

  • Mi, 26. Jun 2019
Jennifer Klaus erzählt von ihrem Berufseinstieg bei der Allianz als Teilnehmerin des Trainee-Programms und ihren ganz persönlichen Werdegang.

Was hat Sie bewogen sich bei der Allianz zu bewerben?

Abgesehen davon, dass die Allianz ein weltweit renommiertes Unternehmen ist, war ein großer Faktor weswegen ich mich beworben habe, dass man bei der Allianz wachsen kann. Der Karriereweg ist nicht vorbestimmt und es gibt so viele Möglichkeiten innerhalb der Allianz. Das Gefühl, dass einem keinen Grenzen gesetzt werden, war für mich sehr reizvoll.

 

Wie verlief ihr Werdegang vorher?

Mein Werdegang war bis jetzt ziemlich akademisch. Ich habe an der Universität Göttingen studiert und war dem Gedanken auch nicht abgeneigt zu promovieren. Mir war es jedoch wichtig mich persönlich weiter zu entwickeln und dazu gehört, dass ich mich aus meiner Komfortzone entferne. 

 

Wie wurden Sie bis dato aufgenommen?        

Jeder Anfang ist oft nicht einfach. Alles ist neu und unbekannt. Das tolle an der Allianz ist, dass man dabei nicht alleine gelassen wird. Erstens gibt es erfahrene Kollegen und Kolleginnen, die einem helfen, sowie Mitstreiter die mit einem zusammen Anfangen. Ich habe bis jetzt bei der Allianz viele freundliche und hilfsbereite Menschen kennengelernt und ein paar davon zähle ich jetzt sogar zu meinen Freunden.

 

Wie empfinden Sie persönlich die Ausbildung und den Arbeitsalltag?

Die Ausbildung bei der Allianz ist anspruchsvoll, aber deshalb auch so angesehen. Ich habe in meinem ersten Jahr bei der Allianz so viel gelernt wie in den letzten drei Jahren zuvor. Der Arbeitsalltag ist abwechslungsreich und spannend – von den Kundenterminen, über  Seminare und Tagungen, bis hin zu den Projektarbeiten. Ich bin froh darüber, dass ich mich damals bei der Allianz beworben habe.

 

Was macht Ihnen am meisten Spaß?

Am meisten Spaß macht mir die Abwechslung. Ich liebe, dass es keine monotone Arbeit ist und, dass jeder Tag das Potenzial hat anders zu sein. In meinem Umfeld habe ich auch ziemlich tolle Kollegen, welche auch dazu beitragen, dass die Arbeit Spaß macht. 

 

Wie stellen Sie sich Ihre Zukunft bei der Allianz vor?

Mein Ziel ist es Führungskraft bei der Allianz zu werden. Dank meines Trainee-Programmes habe ich die Chance dies viel früher zu erreichen, als auf normalem Wege. Ich finde die Vorstellung spannend später anderen zu helfen, so wie ich es bis jetzt selbst erfahren durfte. Ich freue mich ebenfalls auch auf die Möglichkeit die Allianz später aus einem anderen Blickfeld kennenzulernen.

Alle Stories

Karrierestart im Traineeprogramm