Leo(pold)s Geschichte

vom Azubi zum Kundenbetreuer im Vertrieb
Mi, 4. Okt 2017

Mein Name ist Leo(pold), ich bin Kundenbetreuer in einer Allianzagentur. Zu meinen Aufgaben gehört unter anderem die Beratung und Betreuung von Kunden, die Koordination einer schnellen Lösung im Schadensfall  und Gewinnung von Neukunden.

Mein erster beruflicher Kontakt mit der Allianz war im Sommer 2013 im Rahmen meiner Bewerbung als Azubi . Es war Sommerferienzeit in Bayern und meine  Bewerbung kam etwas verspätet. Vom ersten Tag an habe ich mich gut aufgehoben gefühlt und man war sehr bemüht, für mich einen passenden Einstieg/ eine passende Einsatzagentur zu finden. Das war dann auch der ausschlaggebende Punkt für die Allianz und gegen anderweitige Ausbildungsstellen.

Während meiner gesamten bisherigen Zeit, also Azubi- sowie Finanzanlagenfachmann-Ausbildung und nun Kundenbetreuer-Fortbildungen bekam ich einen Einblick, wie wichtig der Allianz die Aus- und Fortbildung ihrer Mitarbeiter ist. Im Vergleich mit Kollegen und Bekannten bei anderen Gesellschaften, ist das eine ganz andere Welt!
Für mich ist das aller wichtigste in meinem Beruf, dass ich Abwechslung bekomme und selbstbestimmt arbeiten kann, darf und soll. So hatte ich in der Ausbildung die Möglichkeit, mich in verschiedenen Bereichen auszuleben und einzubringen, sei es die Schadenbearbeitung, die Vertriebsassistenz oder die Kundenbetreuung, für die ich mich schlussendlich gerne entschieden habe.

Seit meiner Tätigkeit als Kundenbetreuer im Vertrieb betreue ich Bestands- und Neukunden hauptsächlich im Privatkundenbereich, werde aber Schritt für Schritt auch im Firmensegment immer aktiver. Zusätzlich darf ich meine private Leidenschaft im Bereich von Social Media mit einbringen, indem ich die Facebook Seite der Agentur eingerichtet habe und seitdem verwalte. Bezüglich der Abwechslung ist es mir selbst überlassen, wie ich meinen Arbeitsalltag gestalte und eigene Marketingaktionen für einzelne Absicherungen entwerfe bzw. umsetze. Im Rahmen von Veranstaltungen, die die Agentur sponsert, habe ich die Gelegenheit, interessante Personen kennenzulernen und als Kunden zu gewinnen.

Bisher habe ich alle meine Ausbildungen mit gutem bis sehr gutem Abschluss bestanden und in meinem ersten Vertriebsjahr eine Ausschreibung erreicht, die in ein absolutes Highlight mündete. Mit meiner Geschäftsstelle durfte ich  als einer von ca. 50 Außendienstlern für ein paar Tage in den Norden der Republik reisen. Eine spannende Reise inklusive der Möglichkeit, mich mit verschiedensten Kollegen auszutauschen und in meinen Augen eine tolle Wertschätzung für gute Leistungen!
Für die Zukunft habe ich mir vorgenommen meinen Kunden weiterhin zu helfen wo ich kann, um ihnen ein Leben möglichst frei von finanziellen Risiken zu bieten. Zudem möchte ich weitere Erfahrungen sammeln, mich weiter fortbilden und natürlich weiterhin glücklich und erfolgreich sein. Wo die Reise hingeht, dass ergibt sich von ganz allein!

Sie möchten auch Karriere machen, wie Leo(pold)?

Dann informieren Sie sich jetzt über die Ausbildung als

Kaufmann/frau für Versicherungen und Finanzen – Vertrieb