Allianz Geschäftsstelle Kassel

Allianz für die Jugend e.V.

  • Di, 8. Okt 2019
Spende an den Förderverein der Wilhelm-Lückert-Schule Kassel e.V.

Die Wilhelm-Lückert-Schule ist eine Förderschule mit zielgleichem Unterricht und umfasst Grundstufe, Mittel- und Hauptstufe. Besucht wird die Schule von über 200 Kindern, die einen Anspruch auf sonderpädagogische Förderung in den Förderschwerpunkten Sprachheilförderung, Hören oder Sehen haben. Diese drei Förderbereiche verbindet, dass sie sich primär um sinnesbeeinträchtigte Schüler bemühen. Die Schule verfolgt durch unterrichtsimmanente Förderung die Erweiterung, Festigung und Verknüpfung der verschiedenen Sinnes- und Wahrnehmungsfähigkeiten eingebettet in ein sinnstiftendes soziales Miteinander. Ziel ist damit die Erweiterung der Interaktions-, Kommunikations- und Handlungsfähigkeit. Die Schüler sollen im Lernen gestärkt und auf ihrem Bildungsweg unterstützt werden. Zudem sollen die Schüler in ihrer Selbständigkeit gefördert werden, sodass sie mit ihren individuellen Möglichkeiten an der heutigen Gesellschaft teilhaben und sie mitgestalten können.

Als Förderschule stellt die Förderung unserer Schülerschaft einen der bedeutsamsten Bausteine in unserem Schulprogramm dar. Als Grundlage für die Einleitung geeigneter Fördermaßnahmen, ist eine vorhergehende Diagnostik unabdingbar. Ein Schnittpunkt der beiden Förderschwerpunkte Sprachheilförderung und Hören ist die auditive Verarbeitung und Wahrnehmung.

Unsere sprach- und hörbehinderten Schülerinnen und Schüler weisen in diesem Bereich große Defizite auf. Um unsere Schülerinnen und Schüler adäquat fördern zu können, ist eine umfangreiche Diagnostik im Bereich der Audiologie erforderlich, die im einzelnen aufzeigt, welche Teilbereiche der auditiven Verarbeitung und Wahrnehmung auffällig sind. Für die Diagnostik sind technische Hilfsmittel, die sowohl die Hardware als auch die Software betreffen, notwendig. Gleiches gilt für die Förderung. Diese Hilfsmittel müssen im Laufe der Zeit ausgetauscht, optimiert oder aufgerüstet werden. Daher benötigen wir für die Testung im Rahmen der auditiven Verarbeitung und Wahrnehmung Hardware und Software zur Diagnostik des Richtungshörens und des dichotischen Hörens.

Außerdem sind für eine optimale Sprachwahrnehmung im Unterricht weitere Handmikrofone für die Schüler- und Lehrerhand erforderlich, die wir mit unseren vorhandenen Phonak-Soundfieldanlagen koppeln können. Die Anlage und die Mikrofone werden ebenfalls bei schulischen Veranstaltungen eingesetzt, sodass alle Schülerinnen und Schüler trotz ihrer Beeinträchtigungen ein optimales Hörerlebnis haben.

Alle Stories