Allianz Geschäftsstelle Leipzig

„Traue es dir zu, du schaffst und leistest mehr als du denkst!“

  • Di, 30. Jun 2020
Das folgende Video wird in einem YouTube-Player geladen. Das bedeutet, Google sammelt Informationen über Ihre Nutzung der bereitgestellten Inhalte und nutzt diese für Analyse- und Marketing-Zwecke. Wenn Sie damit einverstanden sind und dieses Video ansehen möchten, klicken Sie hier.
Inhalte von YouTube anzeigen
Michael zeigt in seinem Interview, warum ihm die Entscheidung sich selbstständig zu machen leicht viel, warum er den Einzelhandel verließ und was für ihn die Erfolgsformel für eine erfolgreiche Unternehmung ist.

Deine Unternehmensgründung ist in vollem Gang. Wie steht es zurzeit mit deiner Agentur?

Im Moment herrscht in meiner Agentur eine spannende Zeit. Seit Montag habe ich eine Auszubildende als Unterstützung aus dem Innendienst in meiner Agentur. Sie ist für zwei Monate in meinem Unternehmen und macht ihren praktischen Teil der Ausbildung.

Für mich ist dies eine spannende Phase, weil ich jemandem meine Erfahrungen weitergeben kann. Ich kann ihr zeigen, wie ich mein Unternehmen führe und bekomme gleichzeitig von ihr zurückgespiegelt, wie der Innendienst der Allianz arbeitet. In der Versicherungsbranche arbeiten Innen- und Außendienst grundsätzlich verschieden.

Was hast du vor deiner Tätigkeit bei der Allianz gemacht?

Ursprünglich komme ich aus dem Einzelhandel. Von der Pike auf habe ich diese Tätigkeit im elterlichen Haushalt gelernt. Im Jahre 2004 machte ich die ersten Erfahrungen mit der Versicherungsbranche. Damals arbeitete ich bei der Hamburg Mannheimer Versicherung.

Danach bin ich wieder zum Einzelhandel zurück. Mir war klar zu jener Zeit, dass wenn ich in diese Branche zurückkehre, dann nur zur großen Blauen, der Allianz. Der Grund ist, dass aus Wettbewerbssicht meines früheren Arbeitgebers der Marktführer viele Vorteile gegenüber Mitbewerbern anbietet. Diese sind bspw. eine professionelle Betreuung der Unternehmer, ein großer Kundenstamm und eine breit aufgestellte Produktpalette. Als ich dann vor der 40 Stand habe ich mich entschieden, in die Versicherungsbranche zurückzukehren. Für meine letzten 25 Jahre möchte ich mit meinen Unternehmen wachsen und erfolgreich werden.

Warum hast du dich entschieden vom Einzelhandel zur Versicherung zu wechseln?

In dem Unternehmen in dem ich tätig war, wurden die Prozesse immer komplexer. Die Arbeitsaufgaben steigerten sich von Tag zu Tag. Ich bin schon immer ein Freigeist gewesen. Mit den sich einstellenden Einengungen, konnte ich mich nicht so entfalten wie ich das jetzt bei der Allianz kann. Hier kann ich selbstbestimmt arbeiten. Das ist der Grund, warum ich den Schritt in die Selbstständigkeit getan habe. Für mich war dieser Schritt kein großes Wagnis, sondern die richtige Entscheidung.

Meine nächste Frage bezieht sich auf deinem Einstieg in die Selbstständigkeit. Du hast bisher in der Versicherungsbranche wenige Erfahrungen gesammelt. Wie kam es dazu, dass du dich in dieser Branche gleich für die Selbstständigkeit entschieden hast? Die Allianz bietet beispielsweise auch Jobperspektiven in einem Angestelltenverhältnis an.

In meinen Leben bin ich schon zweimal selbstständig gewesen. Ich kenne demzufolge die Vorzüge einer Selbstständigkeit. Diese sind für mich meine eigenen Entscheidungen selbstständig treffen zu können und für diese meine eigene Verantwortung zu übernehmen. Im klassischen Angestelltenverhältnis habe ich diese Vorzüge nicht.

Sich im Einzelhandel selbstständig zu machen ist nicht einfach. Vor allem die zunehmende Digitalisierung macht es für Unternehmungen schwer, ihre Kunden noch über den klassischen Verkaufsweg zu erreichen. Für mich ist deshalb immer klar gewesen, wenn ich wieder selbstständig werde, dann nur mit einem starken Partner in den Bereichen klassischer als auch digitaler Vertriebswege. Ich habe dann von der Allianz das passende Angebot bekommen. Diese Chance habe ich genutzt. Ich freue mich jeden Tag, eigene Entscheidungen zu treffen und meine Kunden sowohl im klassischen als auch im digitalen Weg beratend zur Seite zu stehen. Dazu biete ich beispielsweise meinen Neu- und Bestandskunden die digitalen Kanäle wie Facebook, Website und/oder Google an, damit wir auch außerhalb der klassischen Öffnungszeiten miteinander kommunizieren können.

 

Du hast dein Unternehmen Ende letzten Jahres 2019 gegründet. Was hast du dir für dieses Jahr vorgenommen?

Mein Ziel für dieses Jahr ist es, mit jedem meiner Kunden in Kontakt zu kommen, sie kennenzulernen und gleichzeitig ihnen die Möglichkeit zu geben ihre Fragen rund um das Thema Versicherungen beantworten. Dabei sind mir die Werte Verbindlichkeit, Kundenzufriedenheit und Erreichbarkeit am wichtigsten.

Langfristig ist mein Ziel, mein Unternehmen personell weiter auszubauen. Voraussichtlich werde ich die Möglichkeit erhalten im Herbst einer BA – Studentin mein Wissen zu vermitteln. Vertrieblich möchte ich meinen Kunden mehr Service anbieten, deshalb suche ich nach einen motiviertem Vertriebspartner. Ziel ist es mit einem dynamischen und jungen Team ein erfolgreiches Unternehmen in Eilenburg aufzubauen.

Wie lief dein Agenturgründungsprozess ab? Wieviel Zeit hast du dir für die Gründung genommen und wie wurdest du in deinen Entscheidungen von der Allianz Leipzig unterstützt?

Bei meiner Agenturgründung wurde ich durch die zuständige Führungskraft hervorragend unterstützt. Zusätzlich hatte ich einen IT – Spezialisten, der mir bei allen technischen und digitalen Fragen zur Seite stand. Den Standort habe ich mir selbst gesucht. Mit der Suche finge ich schon in meiner Einarbeitungszeit in meiner Ausbildungsagentur an. Mir ist es wichtig, dass ich mich auch beruflich in den eigenen 4 Wänden wohl fühle.

Für die betriebswirtschaftliche Planung habe ich mir viel Zeit genommen um mir einen genauen Überblick über Kosten, Umsatz, Personal etc. zu machen. Die lange Dauer für meinen Agenturgründungsprozess war meine persönliche Entscheidung. Ich kenne viele Unternehmer, die deutlich schneller in diesem Prozess waren.

 

Du bist jetzt erfolgreich in die Selbstständigkeit gegangen. Was würdet du allen Neugründern und angehenden Unternehmern mitgeben?

Ich kann jedem angehenden Unternehmer zwei Botschaften mitgeben:

Die erste Botschaft ist, dass dir oft Herausforderungen begegnen, bei denen du am Anfang denkst: „Oh Gott, dass schaffe ich nie“. Wenn du dann diese Herausforderungen angehst, sie meisterst und im Nachhinein reflektierst wirst du feststellen, dass sie leicht zu lösen waren und du dich über den verdienten Erfolg freust. Deshalb kann ich jedem angehenden Unternehmer mitgeben: „Traue es dir zu, du schaffst und leistest mehr als du denkst!“.

Die zweite Botschaft betrifft den Erfahrungswert von erfolgreichen und gestandenen Geschäftsführern. Wenn du selbstständig werden möchtest, frage solche erfolgreichen Unternehmer in deiner Umgebung, wie sie es geschafft haben. Sie antworten dir in den meisten Fällen: „Einfach machen!“

Alle Stories

Starten Sie als Unternehmer/in