Allianz Geschäftsstelle Passau

Vom qualifizierten Automobilverkäufer zum Agenturinhaber in 3. Generation

  • Mo, 6. Apr 2020
Ich möchte Euch hier meinen Weg vom Automobilverkäufer zum Agenturinhaber bei der Allianz vorstellen.

Ich bin Thomas Buchhauser, 37 Jahre alt und verheiratet. Mein Wohnort liegt in der beschaulichen Ortschaft Schillertswiesen in der Gemeinde Zell. Hier wohnen wir mit meinen Schwiegereltern in einem Mehrgenerationenhaus. Auch die Allianz-Agentur befindet sich bei uns im Haus und wir können daher sehr flexibel auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen.

Nach meiner Ausbildung zum Bürokaufmann in einem Autohaus absolvierte ich den Betriebswirt bei der Handwerkskammer. In der Folgezeit stellte sich heraus, dass mir der direkte Kundenkontakt im Verkauf viel Freude bereitete. Deshalb unterstützte mich mein ehemaliger Arbeitgeber bei der Weiterbildung zum qualifizierten Automobilverkäufer. Dieser Tätigkeit ging ich die letzten 10 Jahre erfolgreich nach. Dort gewann ich bereits Kenntnisse im Bereich der Kfz-Versicherung und machte viele Erfahrung in der Abwicklung von Kfz-Schäden in der Werkstatt.

Obwohl ich in meinem Beruf als qualifizierter Automobilverkäufer sehr zufrieden war, entschloss ich mich dazu, die Allianz Generalagentur meiner Schwiegermutter, Hildegard Schiegl, als Nachfolger zu übernehmen. Nicht nur die Chance als Selbstständiger zu arbeiten reizte mich, sondern auch die Möglichkeit eine erfolgreiche und etablierte Versicherungsagentur in meinem Wohnort Schillertswiesen zu führen. Da ich selbst seit vielen Jahren dort lebe und mich im Vereins- und Dorfleben engagiere, kenne ich viele Kunden der Agentur persönlich und ihre Interessen liegen mir besonders am Herzen.

Nachdem feststand, dass die Agentur auch in Zukunft weitergeführt wird, wurden die Agenturräume im Haus umgebaut und deutlich vergrößert. Dadurch entstand neben dem Hauptbüro, ein zusätzliches Beraterzimmer. Auch die Außenanlagen und Parkmöglichkeiten wurden noch kundenfreundlicher gestaltet. Nach der Fertigstellung im Herbst 2019 weihte Dekan Ralf Heidenreich die Räumlichkeiten in einer feierlichen Zeremonie. Zusammen mit Vertretern der Gemeinde, Familienangehörigen und einigen Nachbarn fand im Anschluss eine Einweihungsfeier statt.   

Nach dem erfolgreichen Abschluss der nötigen Weiterbildungen zum Versicherungsfachmann und Finanzanlagenfachmann habe ich zum 01.12.2019 den Agenturvertrag unterschrieben. Bei einem angenehmen Termin in der Geschäftsstelle Passau mit Geschäftsstellenleiter Armin Wührer und Vertreterbereichsleiter Johannes Piermeier wurde der Vertragsabschluss besiegelt und anschließend auf eine gute Zusammenarbeit angestoßen. Für die bisherige Unterstützung der Geschäftsstelle Passau bin ich sehr dankbar.

Im Januar 2020 habe ich die Weiterbildung zum geprüften Fachmann für Immobiliendarlehensvermittlung absolviert. Mit diesem Baustein darf ich künftig unsere Kunden auch in Finanzierungsangelegenheiten beraten. Da sich viele Banken aus dem ländlichen Bereich zurückziehen, die Kunden sich dennoch eine umfassende Beratung zu dieser komplexen und wichtigen Thematik wünschen, sehe ich hier großes Potenzial. Das persönliche und langjährige Verhältnis zu unseren Kunden, kombiniert mit einer ganzheitlichen Beratung zu den Themen Versicherung, Finanzen und Immobiliendarlehen stellt für mich die perfekte Kombination für die Zukunft der Agentur dar.

In den letzten zwei Jahrzenten entwickelte sich durch den kontinuierlichen Einsatz von Hildegard Schiegl die Versicherungsagentur von einer nebenberuflichen Versicherungsvertretung zu einer Generalagentur. Im Vorfeld der Nachfolgeregelung stellte sich bereits heraus, dass Hildegard Schiegl und ich ein gewinnbringendes Team bilden. Von ihrer langjährigen Erfahrung und dem Gespür für unsere Kunden profitiere ich tagtäglich. Deshalb freut es mich sehr, dass sie mich auch in den nächsten Jahren noch unterstützen wird.

Als Albert Schiegl im Jahr 1935 die Agentur gründete, hätte er wahrscheinlich nicht gedacht, dass nun seine Agentur in 3. Generation weitergeführt wird. Die damaligen versicherungsrelevanten Themen der Dorfbewohner unterscheiden sich nur auf den ersten Blick von den aktuell relevanten Anliegen. Heute wie damals wird das Hab und Gut von Naturkatastrophen und Unachtsamkeiten bedroht. Die Nachkommen benötigen nach wie vor finanzielle Hilfe für die Ausbildung, Gründung einer eigenen Familie und den Bau oder Kauf von Wohnraum. Auch die Vorsorge für Unfälle, Krankheiten und das Alter steht weiterhin im Fokus. Der größte Unterschied liegt meiner Meinung nach im Bereich der privaten Pflegeversicherung. Früher konnten pflegebedürftige Angehörige auch über längere Zeit zuhause gepflegt werden. Dies ist aus den unterschiedlichsten Gründen in den wenigsten Familien heutzutage noch möglich. Fehlt dann eine entsprechende Absicherung kann dies den finanziellen Ruin bedeuten. Deshalb möchte ich mich in Zukunft vor allem diesem Thema, das gerade auch für junge Kunden wichtig ist, widmen.

Unsere Kunden bestmöglich zu beraten und zu betreuen, steht für mich – wie schon für Albert Schiegl und Hildegard Schiegl - an erster Stelle.

Alle Stories