Spezialvertrieb

Top-Bau Konditionen – aber die wenigsten wissen davon

  • Mo, 11. Feb 2019
Betongold liegt im Trend. Das niedrige Zinsniveau veranlasst viele Menschen ihren Traum von der eigenen Immobilie zu verwirklichen. Zwecks Finanzierung wenden sich die meisten Bauwilligen an ihre Hausbank – bei langfristiger Zinsbindung nicht immer die beste Wahl, wie die Agenturinhaber Ingmar Wollscheid und Matthias Holdermann wissen.

 

Die Ansprache des Baufinanzierungsgeschäfts gehört für Ingmar Wollscheid und Matthias Holdermann von der gleichnamigen OHG im Klostergut Besselich bei Koblenz zur Rundumberatung

Was macht die Allianz Baufinanzierung für Ihre Kunden so interessant?
Ingmar Wollscheid: Gerade bei langfristigen Darlehen sind unsere Konditionen wirklich sehr gut. Was Festschreibungen über 15 und mehr Jahre betrifft, sind wir im Wettbewerb sehr gut positioniert. Zudem gilt: Wer sich jetzt trotz der relativ hohen Preise eine Immobilie kauft, möchte sich meist die derzeitig niedrigen Zinsen möglichst lange sichern.

Trotzdem haben die die Hausbanken bei der Baufinanzierung die Nase deutlich vorn…
Matthias Holdermann: Das liegt daran, dass viele Kunden gar nicht wissen, dass wir Baufinanzierungen anbieten. Den Namen Allianz assoziieren die meisten mit Versicherungen. Da wir auf die Absicherung von Medienschaffenden spezialisiert sind, werden wir sogar häufig auf das Presseversorgungswerk reduziert. Das ist manchmal ein Segen, mitunter aber auch ein Fluch. Oft erzählen uns die Kunden im Nachhinein, dass sie sich eine Wohnung gekauft haben. Wenn wir dann sagen, dass wir ebenfalls Baufinanzierung anbieten, sind sie sehr überrascht. Deshalb ist es wichtig, dass wir die Kunden früh darauf hinweisen.

Welche Gelegenheit bietet sich zur Ansprache an?
Wollscheid: Häufig kommt gleich zu Beginn die Frage: Wie legt die Allianz Kundengelder an? Wir erklären dann, dass das Sicherungskapital in Aktien, festverzinsliche Wertpapiere, Erneuerbare Energien und auch in Baufinanzierungen investiert sind. Zudem kommen wir auf das Thema, wenn wir die Ziele und Wünsche des Kunden erfragen und hören, dass mittelfristig auch ein Eigenheim geplant ist. Wir weisen dann auf das Angebot der Allianz und unsere hohe Beratungskompetenz hin. Ist noch Liquidität vorhanden, raten wir u.U. zum Abschluss eines Bausparvertrags, um so das notwendige Eigenkapital anzusparen. Positiver Nebeneffekt: Der Kunde denkt auf jeden Fall daran, auch bei uns ein Finanzierungsangebot einzuholen.

Das Eigenheim ist für viele Menschen die größte Investition im Leben. Haben Sie, als Beauftragte des Presseversorgungswerks, die notwendige Fachkompetenz im Bereich Baufinanzierung?
Holdermann: Selbstverständlich. Wir beraten seit Jahrzehnten Baufinanzierungen und verfügen auch über die geforderte Immobilienkreditvermittler-Zulassung. Zudem haben wir hervorragende Unterstützung durch die Baufinanzierungsspezialisten Oliver Bauer und Matthias Selbmann der Allianz. Beide sind Koryphäen auf ihrem Gebiet. Sobald es bei der Beratung zur Baufinanzierung in die Tiefe geht, ziehen wir einen von ihnen hinzu. Ihre Expertise begeistert die Kunden.

Wie läuft die Abwicklung mit der Allianz?
Wollscheid: Bei Finanzierungen von Wohnimmobilien bis zu einer Kreditsumme von 400 000 Euro hat der Kunde die Zusage recht schnell auf dem Tisch. Viele unserer Kunden sind jedoch freiberuflich tätig, da kann es schon etwas dauern. Doch die Baufinanzierungsspezialisten sind nicht nur fachlich kompetent, sondern stehen auch in engem Kontakt zum Innendienst. Mit ihrer Unterstützung konnte die Agentur sogar schon ein Objekt in Höhe von 1,7 Millionen Euro finanzieren. Bisher waren wirklich alle Kunden zufrieden. Einige finanzieren bereits ihre zweite Immobilie über uns.

Die Ansprache zur Baufinanzierung hat also einen festen Platz in der Agentur?
Holdermann: Auf jeden Fall. Ich kann nur allen Kollegen raten, ihre Kunden darauf hinzuweisen. Als zum Jahresanfang ein Teilhaber in den Ruhestand trat, haben wir dies zum Anlass genommen, unsere Kunden anzuschreiben und sie nochmals auf unsere Kernkompetenzen - darunter auch Baufinanzierung - hinzuweisen. Kurz darauf hatten wir erste Anfragen. Wir dürfen nicht müde werden, das Thema zu spielen. Im digitalen Zeitalter ist das ja ohne großen Aufwand möglich ‑ über Facebook, Homepage oder auch die elektronische Signatur.

 

Region Plus  /  von Sabine Theiss  /  © Foto Allianz  /  Oktober 2017

Alle Stories