Allianz Vertriebsdirektion Hamburg

Dennis' Geschichte

  • Di, 19. Feb 2019
Im Rahmen seines Traineeprogramms bei der Allianz entwickelt sich Dennis in drei Jahren zur Führungskraft. Das Programm beschreibt er als besonders vielfältig, abwechslungsreich und spannend. Mehr über seine gesammelten Erfahrungen erzählt er Euch hier.

„Ich möchte gerade auch denen Mut machen, die typische Quereinsteiger sind.“

Mein Name ist Dennis Schöneberg und ich bin Trainee bei der Allianz in Hamburg. Bevor ich das Traineeprogramm begonnen habe, habe ich bereits vertriebliche Grundlagen in der Automobil Branche kennenlernen dürfen. Anschließend sammelte ich als Führungskraft im stationären Einzelhandel Erfahrungen. Doch ich wollte noch mehr und entschied mich für das Entwicklungsprogramm speziell für Führungskräfte bei der Allianz. Diesen Schritt würde ich immer wieder gehen, da ich mich persönlich extrem weiterentwickeln konnte. Durch das Traineeprogramm konnte ich Organisationskompetenzen erlernen, fachliche Fertigkeiten im Bereich Versicherungen erzielen, aber auch das Thema Mitarbeiterführung genauer kennenlernen.

Wie ich das Traineeprogramm mit drei Wörtern beschreiben würde? Vielfältig, abwechslungsreich und spannend. Innerhalb von drei Jahren durchläuft man verschiedene Stationen, die beginnend vom Kundenbetreuer, bis hin zur ausgebildeten Führungskraft, reichen. Die wichtigsten Aspekte des Trainee-Programms sind, dass man schon früh Verantwortung übernehmen kann. Genauer gesagt: Verantwortung für Mitarbeiter und Agenturen. Was die Bearbeitung und Durchführung der Projekte angeht, hat man zudem einen breiten Gestaltungsspielraum.

Wie ich Arbeit und Freizeit in Balance halte? Da ich beruflich viel mit Menschen arbeite und am Bildschirm sitze entspannt mich in der Freizeit genau das Gegenteil. Ich arbeite gerne handwerklich an Autos und auch an Immobilien.

Ich bin gespannt, was die Zukunft mir bringen wird. Gerade im Hinblick auf die sich stetig weiterentwickelnde Digitalisierung. Ich sehe der Zukunft sehr positiv entgegen, weil die Schritte die ich gerade im Unternehmen erleben darf, sehr positiv in diese Richtung zeigen. Sie machen mir das Arbeiten heute schon einfacher. Daher freue ich mich auf die nächsten Jahre und auch Innovationen.

Auch ich als Quereinsteiger konnte meine Bedenken hinsichtlich der Bewerbung bei der Allianz verwerfen, da ich schnell merkte, dass die Allianz offen für Bewerber aus verschiedenen Berufsbereichen ist. Wichtig ist jedoch, dass man Führung übernehmen möchte und sich auch dieser Verantwortung bewusst ist.

Die Allianz bietet Platz für alle, die was bewegen wollen, Spaß am Umgang mit Menschen haben und gerne neues lernen.

Alle Stories