Allianz Vertriebsdirektion Stuttgart

Praktikantinnen im Vertrieb – kann das gut gehen?!

  • Di, 14. Aug 2018
Personal Recruiting-Praktikantinnen auf Vertriebs-Schulung wie echte Vertrieblerinnen

Geht raus in den Vertrieb haben sie gesagt, das macht Spaß haben sie gesagt. Ob sich diese Aussage bewahrheitet werden wir in den kommenden zwei Tagen sehen…

Unser geliebtes Team wollte, dass Alyna und ich ein paar Tage aus dem Recruiting raus in die große Welt des Vertriebs tauchen. Obwohl wir beide unsere Büroplätze sehr gerne haben, freuten wir uns auf die zwei spannenden Tage in der Vertriebsschulung (die Vertriebler nannten es unter sich PT2). Am 30.07.2018 war es soweit. Am ersten Tag geht es recht gemütlich los, wir müssen erst um 09:30 im Hotel Seminaris in Bad Boll sein. Nach der typisch deutschen Eigenschaft pünktlich sein zu wollen, waren wir viel zu früh vor Ort. Eines können wir schon sagen, das Seminarhotel liegt wunderschön im Grünen. Hier lässt es sich bei der Hitze also gut aushalten.

Zu Beginn hat eine Vorstellungsrunde stattgefunden und wir müssen erkennen, dass die Allianz mit ihrem Haus der 100 Berufe wirklich Platz für jeden hat. Im Präsenztraining sitzen wir mit einer bunt gemischten Gruppe aus den unterschiedlichsten Industrien und Vorgeschichten. Wir sind beide fasziniert, wie manche Wege zum Vertrieb führen können. Quereinstieg wird hier großgeschrieben.

Unsere Trainerin Frau Wewer beginnt voller Elan und Herzblut ihre Themengebiete für die kommenden zwei Wochen zu präsentieren. Kurzer Augenkontakt mit Alyna – denn wir merken beide es gibt viele interessante Inhalte, die wir auch gerne mitbekommen würden. Zwei Tage sind nicht genug! Im Versicherungsvertrieb lernt man auch viel für sich selbst. Für die ersten zwei Tage stehen die Themen „Familie versorgen, Einkommen absichern und Altersvorsorge“ im Programm.

In der geselligen Gruppe fühlen wir uns sehr gut aufgehoben. Wie es schon jeder weiß, Vertriebler sind kontaktfreudig und gesprächig. Bianca erzählt in der Mittagspause ihre Geschichte, wie sie zur Allianz gefunden hat. Sie war 10 Jahre lang eine leidenschaftliche Friseurin. Sie sagt, dass sie durch einen bekannten „Allianzer“ über die vielfältigen Einstiegsmöglichkeiten im Vertrieb erfahren hat und so wollte sie eine neue Herausforderung annehmen. Ein gewagter Schritt branchenfremd einzusteigen. Ihr fiel es aber nicht so schwer, wie es sich anhört, denn sie fühlte sich sehr gut aufgehoben und empfand den Start als sehr angenehm.

Wir sagen "Cheese" - während die anderen sich noch ein Dessert gönnen :-)

Nach der Pause geht es weiter mit einer Gruppenübung. Wir bilden 3er Gruppen und bereiten zu den oben genannten Themen kurze Präsentationen vor. Ich bin in der Gruppe „Familie versorgen“ und Alyna lernt wie man Einkommen absichert. Nach den Präsentationen beginnt die Trainerin mit dem Thema Familie versorgen. Es gibt viel zu lernen.

Um 17 Uhr ist Schluss für den ersten Tag. Wir setzen uns ins Auto und machen uns wieder auf den Weg ins Ländle.

Am zweiten Tag dürfen wir auch um 9:30 Uhr hin. Die anderen Teilnehmer beginnen nämlich um 8:30 Uhr mit einem Test. Angetroffen besprechen wir alle zusammen erst mal den Test. Durchgefallen ist keiner, sagt die Trainerin.

Anschließend beginnt der spannendste Teil des Tages. Im Best-Practice Austausch geht es nämlich um praxisnahe Kundensituationen.  Jeder stellt ein Beispiel aus seinem Agentur-Alltag vor. Daraufhin werden die unterschiedlichen Erfahrungen in der Gruppe diskutiert und Frau Wewer gibt sehr wertvolle Tipps.

Nach der Mittagspause geht es weiter mit den gestrigen Themen. Wir lernen auch die Tools kennen, die in der Agentur verwendet werden. Alles sehr handlich und praktisch gemacht.

Auch heute machen wir um 17 Uhr Schluss. Alyna und ich sind beide derselben Meinung- zwei Tage sind eindeutig zu wenig, um die Welt des Vertriebs kennenzulernen. Und diese vergingen wie im Fluge. Der kurze Einblick hat uns gereicht, uns ein umfangreiches Bild machen zu können. Wir bedanken uns bei der Trainerin und bei der ganzen Gruppe, dass sie uns willkommen geheißen haben und wir so viel Neues dazulernen konnten und machen uns wieder auf den Weg nach Hause.

Vertrieb macht Spaß, die Aussage ist tatsächlich wahr!

 

Willst du auch wissen, wie der Agenturalltag aussieht? Franziska berichtet über ihre Hospitation in der Agentur. 

Alle Stories