Allianz Geschäftsstelle Wuppertal

„Eine Allianz für’s Leben“ Nur ein guter Werbeslogan?

  • Mi, 28. Apr 2021
In einer Zeit, in der es vielen privaten Haushalten und Unternehmen angesichts der Covid-19 Pandemie schlecht geht, ist es aus meiner Sicht überaus wichtig einen grundsoliden, starken und vor allen Dingen verlässlichen Partner an seiner Seite zu haben. Dies bezieht sich nicht nur auf das private, sondern auch und gerade auf das berufliche Umfeld.

Mein Name ist Volker Born und ich bin Sach-Privat-Spezialist (SPS) der Allianz Geschäftsstelle Wuppertal. Ich betreue alle Verkäuferinnen und Verkäufer der Geschäftsstelle in allen Themen der privaten Sachversicherungen, der Unfall- und der Kraftfahrtversicherung.

Als ich im Sommer 1984 meine schulische Ausbildung mit dem Abitur beendet und den anschließenden Wehrdienst 1986 absolviert hatte, begann ich mit der Ausbildung zum Versicherungskaufmann bei einem anderen Versicherer. Dieser hatte, wie damals oft üblich, weit über Bedarf ausgebildet, so dass ich nach der IHK-Prüfung nicht übernommen wurde.

Das war der Start meines Abenteuers ALLIANZ, welches mich bis heute nicht losgelassen hat.

Als ich eines Abends nach Hause kam, saß dort ein Herr der Allianz gemeinsam mit meinen Eltern am Esstisch und sie sprachen über Versicherungsverträge, die meine Eltern abgeschlossen hatten. Dieser Herr fragte mich, was ich denn aktuell täte, und ich antwortete, dass ich derzeit auf der Suche wäre. Es kam wie es kommen musste; er stellte am nächsten Tag einen Kontakt zu einem Orgabereichsleiter (OBL) her, der wiederum lud mich zwei weitere Tage später zu einem Vorstellungsgespräch ein und in der Folge unterschrieb ich dann im Dezember 1988 meinen Anstellungsvertrag zum 01.01.1989 bei der Allianz Geschäftsstelle Düsseldorf.

In den folgenden Jahren hatte ich die Gelegenheit diverse fachliche Aus- und Weiterbildungen zu absolvieren, durch die ich immer wieder neue Positionen innerhalb der Allianz bekleiden konnte. Ich startete als Unfallspezialist (US), wurde dann zum Lebensversicherungsspezialist (LS) ausgebildet, diese beiden Stellenprofile wurden dann zum Personenversicherungsspezialisten (PVS) zusammengefasst. Mit dieser Position wechselte ich 1997 von der Geschäftsstelle Düsseldorf in die Leitstelle Kooperationen nach Köln. Hier war ich dann tätig als Bankenbetreuer (BB) und unterstützte die Bankmitarbeiter der Dresdner Bank fachlich und verkäuferisch beim Vertrieb von Lebens- und Unfallversicherungen. Im Jahr 2001 absolvierte ich erfolgreich das Personalentwicklungsseminar und wurde Führungskraft im Bankenvertrieb.  Durch eine einjährige Erkrankung im Jahr 2010 war ich gezwungen die Leitung meines Bankenbereiches abzugeben, ohne zu wissen wie es danach weitergehen könnte. Kurz vor der vollständigen Genesung Ende 2010 erhielt ich dann durch einen Anruf des damaligen Geschäftsstellenleiters (GSL) der Geschäftsstelle Wuppertal das Angebot, einmal über eine neue Stelle, die etabliert worden war, nachzudenken. Da ich im Laufe der Jahre viele tolle Menschen kennengelernt hatte, die ich nun wiedertreffen könnte um mit ihnen zusammenzuarbeiten, war meine Entscheidung sehr schnell getroffen. Somit bekleide ich nun seit 2011 bis heute die Stelle des Sach-Privat-Spezialisten (SPS) in der Geschäftsstelle Wuppertal.

An dieser Stelle möchte ich Ihnen die eingangs gestellte Frage:

„Eine Allianz für’s Leben“ Nur ein guter Werbeslogan? gerne beantworten!

Für mich ist diese Aussage, nach nunmehr 33. Jahren im Allianz Konzern, weitaus mehr als nur ein Werbeslogan. Diese Aussage steht für mich für eine partnerschaftliche, vertrauensvolle und zielgerichtete Gemeinschaft, von der ich ein Teil sein darf.

Wenn Sie auch Teil einer solchen Gemeinschaft werden möchten, in einem krisenfesten, verlässlichen, kreativen, flexiblen und innovativen Unternehmen, dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse!

Zurück Alle Stories

Starten Sie als Spezialist/in