Allianz Geschäftsstelle Erfurt

6 Tipps für ein gelungenes Home-Office

  • Do, 11. Feb 2021
Durch die derzeitige Corona Pandemie hat die Bundesregierung zu Home-Office ausgerufen.
„Rund 60 Prozent der befragten Angestellten würden nach einer Umfrage aus dem März 2020 in gesundheitsgefährdenden Situationen, wie z.B. dem Coronavirus, gerne von zu Hause Arbeiten. Rund 17 Prozent der Befragten zeigten sich zum gleichen Zeitpunkt unentschieden gegenüber der Heimarbeit“ – Statista 2021, 18.03.2020
Auch die Allianz hält sich stark an diese Empfehlungen und hat die Mitarbeiter zu mehr Homeoffice angehalten. Die wichtigsten Erkenntnisse unserer Kolleg:innen haben wir für euch im Nachgang zusammengefasst:

Tipp 1: „Der Start macht´s“

Stellt euch pünktlich den Wecker, macht euch fertig und kocht einen Kaffee. Dadurch wird der Start in den Tag gleich viel besser und ihr bekommt einen geregelten Tagesablauf. Im Idealfall versucht Ihr euch ein morgendliches Ritual anzueignen, bestmöglich immer beginnend zur gleichen Uhrzeit. Damit gebt Ihr eurem Organismus die Möglichkeit sich auf die veränderte Situation einzustellen.

Tipp 2: „Der ideale Arbeitsplatz im Home-Office“

Im Home-Office kann man von überall arbeiten. Egal ob in einem Café, am Strand oder ganz typisch am Schreibtisch. Oft wirkt es toll, in einem Café zu arbeiten und vor sich ein Heißgetränk stehen zu haben. Aber Vorsicht, eine ruhige und geordnete Arbeitsatmosphäre trägt zu deinem Arbeitsergebnis bei. Außerdem solltest du bei der Wahl deines Lieblingsplatzes auf geeignete Lichtverhältnisse achten und überprüfen, falls du mit sensiblen Daten hantierst, dass du Diskretion bewahren kannst. Nichts ist schlimmer, als wenn Daten in die falschen Hände geraten.

Tipp 3: „Übe dich in Disziplin“

Hier geht es nicht darum die Pausen mit Kochen, Waschen oder Fernsehen auszudehnen, sondern darauf zu achten, nicht zu lange zu arbeiten. Im Büro hat man geregelte Zeiten, welche im Home-Office leicht verschwimmen können. Außerdem arbeitest du zuhause oft viel effizienter, da typische „Flurgespräche“ mit Kolleg:innen entfallen. Achte deshalb auf ausreichend Pausen und ein bewusst geplantes Ende deines Arbeitstages.

Tipp 4: „Vermeidet Störungen“

Wenn ihr euch in einem wichtigen Telefonat oder Video-Call befindet, solltet ihr darauf achten, Unterbrechungen durch Familienmitglieder, Haustiere oder die Klingel zu vermeiden. So lassen sich unangenehme Situationen mit Kollegen, Vorgesetzen und Kunden verhindern.

Tipp 5: „Achtet auf frische Luft“

Falls ihr euch mehrere Tage hintereinander zu Hause im Home-Office befindet, solltet ihr darauf achten, für entsprechenden Ausgleich zu sorgen. Ihr könntet zum Beispiel den Einkauf in der Mittagspause erledigen oder nach der Arbeit eine Runde spazieren gehen. Auch ein Home-Workout ist durchaus in Pausenzeiten umzusetzen. Angebote dazu gibt es nahezu auf allen Social Media Plattformen wie Facebook, Instagram oder Youtube und jederzeit verfügbar! Sport frei!

Tipp 6: „Sucht soziale Kontakte“

Die derzeitige Situation erschwert uns allen das Arbeiten, jedoch sollten soziale Kontakte nicht zu kurz kommen.  Auch wenn keine Treffen möglich sind, versucht Kontakte durch Telefonanrufe oder E-Mails zu halten. Bewährt haben sich auch virtuelle Coffee-Dates. Trefft euch doch virtuell auf einen Kaffee mit eurem Lieblingskollegen - immer zur gleichen Zeit und immer am gleichen Tag.

Wir hoffen, euch konnten unsere Tipps ein Stück voranbringen. Homeoffice und die Möglichkeit dazu wird bei der Allianz sehr groß geschrieben. Flexibles Arbeiten hat einen positiven Effekt auf die Arbeitsbereitschaft unserer Mitarbeiter und deshalb bieten wir viele Möglichkeiten der Unterstützung an.

Wie auch du in den Genuss kommst, flexibel und von zuhause zu arbeiten, teilen wir gern mit dir. Informiere dich jetzt unter: https://www.allianz-vertrieb.de/erfurt/stellenangebote oder per E-Mail bei: felix.tennhardt@allianz.de 

 

Zurück Alle Stories